Leitha.Berg Marathon, Purbach, 24.05.2015

Im burgenländischen Purbach fand der Leitha.Berg Marathon über 120 km (3 Runden à 40 km) statt. Fritz Rautner nahm diese „Touristikveranstaltung“ als Vorbereitung für die ÖM Straße eine Woche später. Bei trockenen Straßenverhältnissen startete das Rennen wie gewohnt: Sehr unruhig, hektisch, nervöse „Renn“fahrer, die schon auf den ersten Kilometern eine Entscheidung suchen… Natürlich wurde am ersten Berg 8 km nach dem Start voll attackiert und Rautner musste die Spitzengruppe mit 20 Fahrern ziehen lassen.

In der Folge übernahm er die meiste Führungsarbeit, um aufzuschließen, was auch gelang. Nur kam just beim Zusammenschluss die 2. Steigung der Runde, und das Loch ging wieder auf. Da nur wenige Fahrer zur Tempoarbeit bereit waren (man muss sich ja die Körner für den Sprint um den 30. Platz sparen…), fuhr Rautner den Marathon in dieser Gruppe als harte Trainingseinheit für sich zu Ende. Da es ja dann um nichts mehr ging, hielt er sich beim Zielsprint wieder zurück. Für ihn war die Zeit und die „Renn“erfahrung wichtiger als die Platzierung.

Fritz Rautner (8. Platz AK 40+, 38. Platz gesamt, 3:12:42 h)