Wachauer Radtage 18.7.2021 50Km, 92Km

Ergebnisse Wachauer Radtage 2021

50 km

  •  2.    Position       Harrer Michael           1:13:32,1         AKH    2. Platz
  • 59.   Position   Braunsteiner Josef        1:32:45,4        H65+   3. Platz
  • 190. Position   Haiderer-Pils Willis     2:03:26,4        D60+   2. Platz

92 km

  • 16.  Position      Wögerer Gerhard          2:29:16,0         AKH    15. Platz
  • 99.  Position      Mittelhofer Hans          2:43:57,8        H60+     5. Platz
  • 105. Position     Teichmeister Rudolf     2:44:22,5        H65+     3. Platz
  • 159. Position     Schierhuber Markus     2:52:42,8        H40+   42. Platz

10/11.7.2021 24h Radrennen in Grieskirchen, 4er Team

Podiumsplatz für das 4er Team des RSC Krems beim

24 Stunden Rennen in Grieskirchen am 10./11.Juli 2021

 

Bei guten Wetterverhältnissen ging heuer wieder eine Staffel des RSC Krems an den Start des 24 Stunden Rennens in Grieskirchen.

Gut vorbereitet und betreut, konnte nach anstrengenden 24 Stunden (sturz- und defektfrei) und 860 gefahrenen Kilometern der ausgezeichnete 3. Platz unter 15 gestarteten Staffeln erreicht werden.

Das Fahrerteam Roman Berger, Michael Harrer, Gerhard Wögerer und „Jacky“ Christian Suchanek (Verstärkung aus dem Team Bike4Life) bot großartige Leistungen, wobei das Teambuilding mit den Betreuern Andreas Schwarz und Gerhard Schiffauer auch nicht zu kurz kam.

 

Der RSC Krems möchte sich bei der KSR Group herzlich für die Bereitstellung des Transportbusses samt Zelt bedanken!

3. Platz             40 Runden = 860km                Zeit: 24:28:51

Race Around Niederösterreich 7./8.5.2021

RAN – Race Around Niederösterreich

Auch heuer waren wir wieder beim Race Around NÖ präsent. Diesmal traten die Radler des RSC mit zwei 3er Teams an.

Das Race Around NÖ ist die Umrundung von Österreichs größtem Bundesland. Die Streckenlänge beträgt 600 km und 6000 Höhenmetern.

180 Starter – Einzelstarter, 2er Teams und 3er Teams bedeuteten für den Veranstalter neuen Teilnehmerrekord.

Prominentester Starter war der 6fache Sieger des Race across America – Christoph Strasser, der die Einzelwertung in sagenhaften 16 Stunden und 55 Minuten gewann. Dies entspricht einem Schnitt von über 35 km/h.

Start und Ziel ist in Weitra. Über Gmünd, Hohenau, Hainburg, Wr. Neustadt, Semmering, Kernhof, Wastl am Wald, Scheibbs, Ybbs und Gr. Gerungs geht es wieder ins Ziel nach Weitra.

Das Wetter war eher nicht so gut, da die Temperaturen in der Nacht bis auf 2 Grad fielen. Auch Tagsüber erreichten die Werte nicht mehr als 15 Grad. Kleiner Trost – es gab keinen Regen wie im Jahr 2019.

Das Team RSC 2 konnte den hervorragenden 2. Platz erreichen.

Die Fahrer Höfinger Günther, Mittelhofer Hans und Wögerer Gerhard wechselten im 20 Minuten Takt auf der Strecke und brachten es auf eine Gesamtzeit von 19 Stunden.

Das entsprach einem Schnitt von 31,5 km/h.

Unterstützt wurde das Team von den Betreuern Mittelhofer Franz, Fink Johann, Suchanek Christian und Michel Roman die in zwei Autos für die Navigation und die persönliche Betreuung der Fahrer sorgten.

Die 3 „Radketiere“ gaben vom ersten Kilometer an Vollgas und konnten das Tempo bis ins Ziel halten.

Das Team RSC 1 brachte den 6. Platz ins Ziel.

Gegenüber 2019 konnte die Fahrzeit um 40 Minuten verkürzt werden.      Und kam nach 20 Stunden und 5 Minuten ins Ziel.

Die Fahrer Berger Roman, Koch Manfred und Schwarz Andreas wurden von den Betreuern Schiffauer Gerhard, Mayer Franz Josef, Monihart Robert und Geishofer Gregor unterstützt.

Auch hier haben Fahrer und Betreuer alles gegeben und die Zufriedenheit unter allen Beteiligten war im Ziel groß.

Insgesamt waren bei den 3er Teams 14 Mannschaften angetreten.

Der RSC ist sehr stolz auf alle Fahrer und Betreuer und glücklich, dass wieder alle gesund und ohne Sturz das Ziel erreicht hat.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei unseren Sponsoren vielmals für die finanzielle Unterstützung bedanken, ohne die ein Mitwirken bei solch einem Event nicht möglich wäre. Vielen Dank.