24 h Radmarathon in Grieskirchen 7. – 8. Juli 2018

24 h  Radmarathon in Grieskirchen 7. – 8. Juli 2018

Auch heuer stand für einige RSC-Radler der 24h Radmarathon in Grieskirchen wieder dick in ihren Veranstaltungskalendern. Im Vorfeld organisierte Willi Mayer 2 Busse (von KSR-Group/Michael Kirschenhofer und den Sportbus der Stadt Krems). Die weitere Abwicklung wurde von Roman Berger bestens organisiert und so machten sich am Samstag, 7. Juli um 5:30 Uhr 8 Fahrer und 2 Betreuer vom RSC-Krems nach Grieskirchen zu dieser Radveranstaltung auf den Weg.

Wie schon in den letzten Jahren wurde für uns der gleiche Mannschaftsplatz reserviert. Dort wurde nach unserem Ankommen unser Fahrerlager aufgeschlagen. Nach Ausfassen der Startnummern wurden von den Fahrern ihre Rennräder einsatzbereit gemacht und danach diverse Streckenabschnitte erkundet.

Endlich erfolgte um 11:45 Uhr der Startschuss für die 4er Teams. Für Team 1 startete Manfred Koch und für Team 2 ging Gerhard Wögerer ins Rennen. Nach zwei Runden (nach der ersten Runden durfte nicht gewechselt werden) übergaben Manfred Koch an Roman Berger für Team 1 und Gerhard Wögerer an Hans Mittelhofer für Team 2. Von nun an wurde in beiden Teams, so wie in der Vorbesprechung festgelegt, nach jeder Runde gewechselt. Für Team 1 gingen in weiterer Folge Andreas Schwarz und Andreas Grubmüller und für Team 2 Ernst Beischlager und Robert Monihart ins Rennen. Die Runden in der Nacht und in den Morgenstunden verlangten den Fahrern alles ab, auch deshalb weil es doch in der Nacht sehr abkühlte und teilweise die Strecke komplett unbeleuchtet war.

Für die bestmögliche Unterstützung während des Rennens (Zeitmanagement für Fahrerwechsel, Nachts rechtzeitiges Wecken der nächsten Fahrer usw.) sorgten Gerhard Schiffauer und Franz Mittelhofer.

Es waren 42  4er-Teams am Start und nach Ende des Rennens ergab sich folgende Wertung:

RSC KREMS Team 1 mit den Fahrern Roman Berger, Manfred Koch, Andreas Grubmüller und Andreas Schwarz legten in der Zeit von 24h23min55sec 39 Runden (838,5 km) zurück und belegten damit den 13 Rang.

RSC KREMS Team 2mit den Fahrern Hans Mittelhofer, Ernst Beischlager, Robert Monihart und Gerhard Wögerer konnten in der Zeit von 24h21min42sec 38 Runden (817,0 km) zurücklegen und belegten damit den 19. Rang.

Das Rennen wurde von den Fahrern beider RSC-Teams mit vollem Einsatz und voller Konzentration geführt und es gingen bei diesem 24h Rennen alle an ihre Grenzen. Was aber mindestens ebenso wichtig und erfreulich war, auch der Spaßfaktor kam nicht zu kurz.