Zeitfahren Offenhausen, 09. Mai 2013

Rautner gewinnt Sekundenkrimi

Beim Zeitfahren von Offenhausen durch das oberösterreichische Grünbachtal hatte Fritz Rautner die Nase vorn. Bei guten äußeren Bedingungen ging er als Vorletzter in das Rennen der Master 1-Fahrer und stellte Bestzeit auf. Danach musste er nur noch auf Martin Ganglberger aus Schönberg warten, der die beiden letzten Zeitfahrbewerbe für sich entscheiden konnte. Die Uhr blieb aber für Ganglberger knappe 13 Hundertstel später stehen und Rautner konnte damit seinen Vorjahressieg auf dieser äußerst anspruchsvollen Strecke wiederholen, auf der auch die Staatsmeisterschaften der Elite Damen und Herren ausgetragen wurden.

Rautner zeigte sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden und sieht sich in seinem durch das extrem kalte Frühjahr verspäteten Formaufbau bestätigt und ist bereit für die nächsten Rennen, v.a. für seine „Heimrennen“ in Langenlois Anfang Juni …

  • Fritz Rautner (1. Platz Master 1, 30:50,49 min. / 43,8 km/h)
  • Manfred Koch (10. Platz Master 1, 32:14,90 min. / 41,9 km/h)